Videokonferenzsysteme – Hinweise zur praktischen Nutzung“ – Neue Handreichung des Landesbeauftragten mit einer Übersicht verbreiteter Software für Videokonferenzen
Videokonferenzen sind für viele Menschen alltäglich geworden. Das flexible Arbeiten – von Zuhause und im Büro – ist vielfach gelebte Praxis in Unternehmen, Behörden und vielen Einrichtungen mehr. Künstler:innen organisieren ihre Tagungen und Besprechungen ebenso online wie Vereine, Betriebe und Ämter. Videokonferenzsysteme sind dafür da, dass Menschen über eine größere Entfernung per Bild und Ton miteinander kommunizieren können. Die eine oder andere Reise zu Meetings wird dadurch auch nach der Pandemie möglicherweise überflüssig – das kann Zeit und Geld sparen, und schont das Klima.
» Zur Pressemitteilung

Quelle: BvD Newsletter vom 15.11.2021