Frage: Wie steht es mit den Fotos, die im Schulgang hängen? Manchmal sind öffentliche Veranstaltungen an der Schule.

AW CQ: Hier finde ich es tragbar mit nicht-schriftlichen-Einwilligungen zu arbeiten, da das Schadrisiko ein wesentlich minimiertes ist gegenüber der Internetveröffentlichung. Meine pragmatische Empfehlung wäre, sprechen sie den Umstand mal im Elternbeirat an, lassen Sie Lehrer ihre Schüler darauf hinwiesen, dass :“es hier selbstverständlich auch für jeden ein unkompliziertes Widerspruchsrecht gibt, und wer sein Foto da nicht hängen haben möchte, wendet sich bitte an den Klassenlehrer oder Fachlehrer und es kann dann runtergenommen werden“. Wenn diese Aussage allen Eltern und Kindern bezüglich der auf dem Schulgelände veröffentlichten Fotos bekannt ist, ist das schon eine gute Lösung.

Ähnliche Einträge